RM Rilke – wie ist es möglich, da zu sein?

RM Rilke – wie ist es möglich, da zu sein?

„Wie ist es möglich zu leben, wenn doch die Elemente dieses Lebens uns völlig unfasslich sind? Wenn wir immerfort im Lieben unzulänglich, im Entschließen unsicher und dem Tode gegenüber unfähig sind, wie ist es möglich, da zu sein?“

eine Produktion der TheaterArche

eine szenische Collage von Jakub Kavin zu Texten von Rainer Maria Rilke und Lou Andreas-Salomé

Regie: Jakub Kavin
Dramaturgie und Raumkonzept: Jammernegg, Kavin, Schandl
Musik: Bernhardt Jammernegg und Barbara Schandl
Kostüm: Christian Alfred Kahrer (Kostüm-Werkstatt Wien)
Lichtdesign und Installation: Jakub Kavin
Raumgestaltung: Bernhardt Jammernegg und Shirin Kavin
Technik: Georg Wagner

mit:
Bernhardt Jammernegg als Rainer Maria Rilke
Jakub Kavin als Malte Laurids Brigge
Barbara Schandl als Lou Andreas-Salomé

am 18., 20., 24 und 27. März.
7., 8., 14., 15. und 17. April jeweils 20 Uhr

Spielort: Theater Delphin, Blumauergasse 24, 1020 Wien

Reservierungen ab sofort unter:

office@theaterarche.at
Tel.Nr.: 06506204554


Fotocredits: © Felix Kubitza / www.lichtmalerei.photo


9.April 2018

Den Aufschrei der Seele in Gesang verwandelt: http://www.mottingers-meinung.at/rilke
Mottingers Meinung über: RM Rilke, wie ist es möglich da zu sein?


31.März 2018

Rilke at Its Best – Wort und Musik verzaubern das Publikum: https://callisti1010.com/rilke-at-its-best
Christine Nemeth über: RM Rilke, wie ist es möglich da zu sein?


30.März 2018

Von der Kunst, da zu sein: https://wortfeld.at/2018/03/30/von-der-kunst-da-zu-sein
Lina Bibaric über: RM Rilke, wie ist es möglich da zu sein?


28.März 2018

Hommage an das geschriebene Wort: http://www.anja-schmidt.at/theater-arche-kritik-rm-rilke
Anja Schmidt über: RM Rilke, wie ist es möglich da zu sein?


25.März 2018

HOW CAN IT BE? MEETING RILKE: http://www.maryanglberger.com/how-can-it-be-meeting-rilke
Mary Anglberger über: RM Rilke, wie ist es möglich da zu sein?